Bericht von der 24. Stadtmeisterschaft im Handball

Nachdem wir im Vorjahr erstmals in der jüngeren Vergangenheit an der Stadtmeisterschaft im Handball teilgenommen hatten, schickten wir dieses Jahr erneut eine Mannschaft ins Rennen. Allerdings bestand in diesem Jahr unsere Mannschaft ausschließlich aus Spielern, die keinerlei Vorerfahrung im Handball aufweisen konnten. Trotzdem fuhren wir nach sechs intensiven Trainingseinheiten in der Wettkampf-AG von Herrn Friehe frohen Mutes zum Austragsort in die Klingenhalle.

Dort wurde die 24. Stadtmeisterschaft der Solingen Grundschulen am Montag, den 30.November ausgetragen. Im Vorfeld des Turniers wurden die 13 teilnehmenden Mannschaften in zwei Gruppen eingeteilt: Wir wurden in die erste Gruppe gelost und trafen dort auf die Mannschaften der Schulen: Gerberstraße (Titelverteidiger), Scheidter Straße, Böckerhof, Westersburg, Weyer und Bünkenberg-Widdert. Es wurde im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt.

Hier die Ergebnisse unserer Spiele:

Im Auftaktspiel mussten wir gegen das Team der Grundschule Böckerhof ran und die schienen die zwei Niederlagen gegen uns beim Fußballturnier nicht vergessen zu haben, denn sie schenkten uns drei Tore ein. Endstand 0:3

Teambesprechung vor dem Spiel
Teambesprechung vor dem Spiel

Danach trafen wir auf die Mannschaft der Grundschule Weyer und die machten gleich da weiter, wo Böckerhof aufgehört hatten: Tore werfen – nach der Hälfte der 10 Minuten Spielzeit stand es erneut 3:0 für den Gegner. Aber dann erwachte der Kampfgeist unseres Teams und wir kamen durch zwei blitzsaubere Tore von Benedetto und Yann auf 2:3 ran. Der Ausgleich lag förmlich in der Luft, wollte aber einfach nicht fallen.
Endstand: 2:3

Nun wartete der Titelverteidiger aus Gräfrath auf uns. Und siehe da, unsere Abwehr stand in den ersten vier Minuten wie ein Bollwerk und trotzte dem Gegner. Leider fiel dann doch irgendwann der Führungstreffer für den Favoriten, der zugleich eine Initialzündung für sechs weitere Tore war. Endstand: 0:7

Wer geglaubt hätte, dass danach unsere Mannschaft sich kampflos den nächsten Gegner ergeben hätte, ist auf dem Irrweg, denn gegen die ebenfalls mit einigen Vereinsspielern gespickte Mannschaft aus Bünkenberg-Widdert drehten wir einen 0:1 Rückstand in eine 2:1 Führung, die wir bis zum Schlusspfiff über die Zeit retteten. Hier ist besonders die grandiose Torwartleistung von Maximilian hervorzuheben, der einige spektakuläre Paraden zeigte und so den Gegner zur Verzweiflung brachte.
Endstand: 2:1

Im vorletzten Spiel gegen die Jungs von der Scheidter Straße bekamen wir schmerzhaft vor Augen geführt, wie sehr ein starker Vereinsspieler den Unterschied ausmachen kann. Denn die Scheidter Straße hatte einen Angreifer in ihren Reihen, der im Alleingang alle 7 Tore gegen uns warf. Lediglich Yann konnte zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen.
Endstand 1:7

"Arme hoch" war das Motto der Verteidigung
“Arme hoch” war das Motto der Verteidigung

Das letzte Spiel des Tages bestritten wir gegen das noch sieglose Team von der Grundschule Westersburg. In bewährter Tradition kamen zum Schluss nochmals alle Kinder unseres Kaders zum Einsatz. Das Spiel wogte hin und her und wir behielten am Ende knapp mit 4:3 die Oberhand.
Endstand: 4:3

Fazit: Am Ende sprang mit zwei Siegen und vier Niederlagen ein ordentlicher 9. Platz in der Gesamtwertung für unsere Mannschaft heraus. Vor dem Hintergrund, dass wir ohne einen einzigen Vereinsspieler angetreten sind, ist das ein tolles Ergebnis.
Glückwunsch an die Mannschaft von der Schule „Am Rosenkamp“, die im Endspiel verdient die Gerberstraße – nach sechs Turniersiegen in Folge – entthronte.